Rezepte, Infos und Produkttests rund ums Kochen, Backen und Grillen in einem Foodblog!

Linzer Torte | altes Familien-Rezept

Linzer Torte | altes Familien-Rezept

Kein anderes Gebäck versetzt mich so schnell mit seinem Duft und Geschmack in meiner Erinnerung zurück an Omas Tisch wie die Linzer Torte. Manche sagen, die Linzertorte schmeckt nur an kalten Wintertagen … Ich sage: Linzer Torte schmeckt das ganze Jahr! Das Rezept stammt aus den Kochbuch unserer Oma und ist somit „Oma Trudels Original“.

AutorManuel ErhardKategorieSchwierigkeitSchwierig

Portionen1 Portion
Vorbereitungszeit1 StundeKochzeit1 StundeGesamtzeit2 Stunden

 300 g Mehl
 250 g Zucker
 250 g Butter
 250 g gemahlene Haselnüsse
 2 Eier
 1 Prise gemahlene Gewürz-Nelke
 10 g Zimt
 2 Esslöffel Kakao-Pulver
 ½ Päckchen Backpulver
 2 Esslöffel Kirschwasser
 200 g Himbermarmelade
 1 Eigelb zum Bestreichen

1

Den Zucker mit der weichen Butter, Ei und Kirschwasser gut mischen.
Das Mehl zusammen mit Kakao und Gewürze durch einen Sieb zugeben und die fein gemahlene Nüsse darunter vermengen.

2

Alle Zutaten in der Küchenmaschine zu einem Teig verkneten. Teig aus der Maschine nehmen und nochmals kurz mit Hand durchkneten und zu einer Kugel formen.

Hier den Backtimer auf 30 Minuten starten

3

Die Kugel In Folie eingepackt mindestens 30 Minuten kühl stellen.

4

Zuerst kümmern wir uns um das spätere Gittermuster der Linzer Torte.
Für das perfekte Aussehen verwende ich eine Linzertorte Gitter-Ausstechform. Überschüssiger Teig, der aus dem Gitter herausfällt wird zum restlichen Teig gelegt und später mit in den Boden verarbeitet.

Dazu 1/3 des Teiges auf die gewünschte Stärke auf einem Backpapier rund ausrollen.
Das Gitter gut bemehlen, damit das Gitter später nicht in der Form kleben bleibt. Das Gitter einmal drehen und den Teig wie mit einer großen Plätzchenform ausgestochen.

5

Dann schiebt ihr einen "Tortenretter" oder ein ganz großes, flaches Brett unter die Folie. Nun nehmt ihr alles und wendet es um, dass das Gitter unten liegt. Den Tortenretter entfernen und mit dem Nudelholz nochmals gut darüber rollen. So wird der Teig nochmals ganz fest in das Gitter gedrückt.

6

Dann zieht ihr die Backpapier ab und drückt die kleinen Teigrauten nach unten. Sämtlicher überschüssige Teig zum restlichen Boden-Teig geben. Das fertige Gitter im Kühlschrank lagern.

7

Von der restlichen Teigmenge einen kreisrunden Boden in gewünschter Stärke ausrollen und mit einem 26 cm Tortenring kreisrund ausstechen.
Überschüssiger Teig für den Rand beiseite legen.

8

Die Marmelade mittig auf dem Boden verteilen. Darauf achten, dass am Rand ca. 2-3 cm ohne Marmelade übrig bleiben.

9

Nun das Gitter aus der Gitterausstechform auf den Kuchen legen. Dazu das obere Teil der Gitterstanze anheben, nun fällt das Gitter nach unten durch.

10

Aus dem Restteig eine Teigschlange formen und als Rand auf die Linzertorte geben.

Bei 170 °C etwa 60 Min mit Ober/Unterhitze backen.

Hier den Backtimer auf 60 Minuten starten

Ingredients

 300 g Mehl
 250 g Zucker
 250 g Butter
 250 g gemahlene Haselnüsse
 2 Eier
 1 Prise gemahlene Gewürz-Nelke
 10 g Zimt
 2 Esslöffel Kakao-Pulver
 ½ Päckchen Backpulver
 2 Esslöffel Kirschwasser
 200 g Himbermarmelade
 1 Eigelb zum Bestreichen

Directions

1

Den Zucker mit der weichen Butter, Ei und Kirschwasser gut mischen.
Das Mehl zusammen mit Kakao und Gewürze durch einen Sieb zugeben und die fein gemahlene Nüsse darunter vermengen.

2

Alle Zutaten in der Küchenmaschine zu einem Teig verkneten. Teig aus der Maschine nehmen und nochmals kurz mit Hand durchkneten und zu einer Kugel formen.

Hier den Backtimer auf 30 Minuten starten

3

Die Kugel In Folie eingepackt mindestens 30 Minuten kühl stellen.

4

Zuerst kümmern wir uns um das spätere Gittermuster der Linzer Torte.
Für das perfekte Aussehen verwende ich eine Linzertorte Gitter-Ausstechform. Überschüssiger Teig, der aus dem Gitter herausfällt wird zum restlichen Teig gelegt und später mit in den Boden verarbeitet.

Dazu 1/3 des Teiges auf die gewünschte Stärke auf einem Backpapier rund ausrollen.
Das Gitter gut bemehlen, damit das Gitter später nicht in der Form kleben bleibt. Das Gitter einmal drehen und den Teig wie mit einer großen Plätzchenform ausgestochen.

5

Dann schiebt ihr einen "Tortenretter" oder ein ganz großes, flaches Brett unter die Folie. Nun nehmt ihr alles und wendet es um, dass das Gitter unten liegt. Den Tortenretter entfernen und mit dem Nudelholz nochmals gut darüber rollen. So wird der Teig nochmals ganz fest in das Gitter gedrückt.

6

Dann zieht ihr die Backpapier ab und drückt die kleinen Teigrauten nach unten. Sämtlicher überschüssige Teig zum restlichen Boden-Teig geben. Das fertige Gitter im Kühlschrank lagern.

7

Von der restlichen Teigmenge einen kreisrunden Boden in gewünschter Stärke ausrollen und mit einem 26 cm Tortenring kreisrund ausstechen.
Überschüssiger Teig für den Rand beiseite legen.

8

Die Marmelade mittig auf dem Boden verteilen. Darauf achten, dass am Rand ca. 2-3 cm ohne Marmelade übrig bleiben.

9

Nun das Gitter aus der Gitterausstechform auf den Kuchen legen. Dazu das obere Teil der Gitterstanze anheben, nun fällt das Gitter nach unten durch.

10

Aus dem Restteig eine Teigschlange formen und als Rand auf die Linzertorte geben.

Bei 170 °C etwa 60 Min mit Ober/Unterhitze backen.

Hier den Backtimer auf 60 Minuten starten

Linzer Torte | altes Familien-Rezept


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.