deftiger Zwiebelkuchen

deftiger Zwiebelkuchen

Deftiger Zwiebelkuchen schmeckt warm und kalt, dazu ein Glas Neuer Wein oder die alkoholfreie Variante mit naturtrübem Apfelsaft und der gemütliche Abend unter Freunden kann beginnen. 

AutorManuel ErhardKategorieSchwierigkeitLeicht

Portionen1 Portion
Vorbereitungszeit25 MinutenKochzeit45 MinutenGesamtzeit1 Stunde 10 Minuten

Hefeteig
 250 g Mehl (405er)
 50 g Butter
 20 g Hefe
 1 Teelöffel Salz
 1 Teelöffel Zucker
 150 ml Milch (lauwarm)
Zwiebel-Belag
 500 g Zwiebeln
 50 g Butter
 1 Esslöffel Mehl
 2 Eier
 100 ml Sahne
 75 g Schinkenspeck
 Salz
 Butter

Hefeteig
1

Die Hefe in einer kleinen Schüssel zerbröseln und in einem Teil der angewärmten Milch auflösen. Dann den Zucker und etwas Mehl hinzufügen und glatt rühren. Mit etwas Mehl bestreuen und abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

2

Hat sich das Volumen der Hefe-Milch-Mischung verdoppelt, zum restlichen Mehl geben. Das Salz und die Milch gleich hinzufügen und in der Küchenmaschine kneten, die weiche Butter zugeben. Den fertigen Teig wieder abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

3

Nach ca. 60 Minuten den Hefeteig in die Kuchenform auslegen. Ich verwende eine Quiche-Form, alternativ kann auch eine Spring-Form verwendet werden.

Belag
4

Die Zwiebeln fein würfeln und in der Butter unter dauerndem Rühren glasig dünsten. Dann das Mehl unterrühren und die Masse abkühlen lassen. Die 2 Eier verquirlen und zusammen mit der Sahne in die Zwiebeln geben und gut unterrühren, mit ausreichend Salz abschmecken.

5

Den fertigen Zwiebelbelag auf den Teig geben. Den geräucherten Schinken und einige Butterflocken darauf geben. Auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Backofen bei 200 °C Ober-/Unterhitze 35 - 45 Minuten backen bis der Zwiebelkuchen seine goldene Farbe hat.

Hier den Backtimer auf 35 Minuten starten

6

TIPP: Statt den Butterflocken kann man den Zwiebelkuchen vor dem Backen mit 100g geriebenem Appenzeller bestreuen!

Ingredients

Hefeteig
 250 g Mehl (405er)
 50 g Butter
 20 g Hefe
 1 Teelöffel Salz
 1 Teelöffel Zucker
 150 ml Milch (lauwarm)
Zwiebel-Belag
 500 g Zwiebeln
 50 g Butter
 1 Esslöffel Mehl
 2 Eier
 100 ml Sahne
 75 g Schinkenspeck
 Salz
 Butter

Directions

Hefeteig
1

Die Hefe in einer kleinen Schüssel zerbröseln und in einem Teil der angewärmten Milch auflösen. Dann den Zucker und etwas Mehl hinzufügen und glatt rühren. Mit etwas Mehl bestreuen und abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

2

Hat sich das Volumen der Hefe-Milch-Mischung verdoppelt, zum restlichen Mehl geben. Das Salz und die Milch gleich hinzufügen und in der Küchenmaschine kneten, die weiche Butter zugeben. Den fertigen Teig wieder abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

3

Nach ca. 60 Minuten den Hefeteig in die Kuchenform auslegen. Ich verwende eine Quiche-Form, alternativ kann auch eine Spring-Form verwendet werden.

Belag
4

Die Zwiebeln fein würfeln und in der Butter unter dauerndem Rühren glasig dünsten. Dann das Mehl unterrühren und die Masse abkühlen lassen. Die 2 Eier verquirlen und zusammen mit der Sahne in die Zwiebeln geben und gut unterrühren, mit ausreichend Salz abschmecken.

5

Den fertigen Zwiebelbelag auf den Teig geben. Den geräucherten Schinken und einige Butterflocken darauf geben. Auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Backofen bei 200 °C Ober-/Unterhitze 35 - 45 Minuten backen bis der Zwiebelkuchen seine goldene Farbe hat.

Hier den Backtimer auf 35 Minuten starten

6

TIPP: Statt den Butterflocken kann man den Zwiebelkuchen vor dem Backen mit 100g geriebenem Appenzeller bestreuen!

deftiger Zwiebelkuchen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.